Pressespiegel

Vor über einem Jahr  begann für uns das Abenteuer Allgäu-Orient Rallye.
Am Anfang (am 07.07.2014 nachts um 3.33 Uhr) stand „Hello World*“ –
am Ende (30.05.2015) haben 12 Fremde und Freunde gemeinsam 12 Länder durchquert.

Das ganze Unterfangen wurde von Freunden, Familien und Sponsoren unterstützt und bliebt nicht ganz unbemerkt.

Unsere Sponsoren m-net, fairmanagement und mars solutions schrieben fleißig Blogartikel und veröffentlichten auch das ein oder andere Facebook-Post.
Unser Partner Schaeffler Automotive Aftermarket stellte nicht nur wertvolle Ersatzteile zur Verfügung, sondern rührte auch fleißig die Werbetrommel für uns. Insgesammt veröffentlichten sie 4 Pressemitteilungen über unser Unterfangen. Daraus resultierten 12 Clippings in 6 Ländern. Es gab Artikel über uns in

  • Deutschland
  • Frankreich
  • der Türkei
  • den Vereinigten Arabischen Emiraten
  • Australien
  • und sogar Neuseeland

Wir wurden in diversen Mitarbeitermagazinen erwähnt, erschienen auf Twitter und in der lokalen Presse.

Unsere 291 Facebook-Fans kommen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Türkei, Australien, den USA, Belgien, UK, Kanada, Palästina, Frankreich, Israel, Ungarn, den Niederlanden, Chile, Italien, Mexiko, Schweden, Spanien und sogar dem Iran.

Hello World – wir würden sagen, unser Name war sowas von Programm.

Bild2 Bild3

 

* Für alle Nicht-Programmierer hier endlich die Auflösung, wieso eigentlich „Hello World“ : Versucht man sich an einer neuer Programmiersprache, sind „Hello World“ meist die ersten zwei Worte, die man testweise eingibt, um zu schauen, was passiert (oder auch nicht).
Hello World passt also in vielerlei Hinsicht auf das Team und das Unterfangen.